Meine 10 besten Tipps für die Ehefrau

Es gibt bestimmt auch die 10 besten Tipps für den Ehemann, aber da wir ja hier auf dem Muslima-Blog sind, schreibe ich die Tipps für die Ehefrau. Vieles kann aber auch von beiden Ehepartnern beherzigt werden. 🙂 Nun wünsche ich viel Spass mit meinen 10 Tipps:

1. Sei nicht zickig
Versuche nicht zickig zu sein. Ich denke, wir Frauen haben es in uns, dass wir manchmal zickig und launisch sind. Vielleicht haben wir so eine Veranlagung. 🙂 Wenn du merkst, dass du einen launischen Tag hast, sag es deinem Mann. Entschuldige dich schon vorher falls du mal nicht ganz so nett reagierst. Sag ihm, dass du heute etwas launisch bist; er soll es dir nicht übel nehmen. Erkläre ihm, es habe nichts mit ihm zu tun und du versuchst es auch nicht an ihm auszulassen. Wenn dir etwas nicht gefällt, dann sag es gleich. Schluck es nicht runter und stau es in dir an, so dass es dann irgendwann aus dir rausbricht. Erkläre ihm in aller Ruhe was dich stört.

2. Relax mal
Nimm dir auch mal Zeit für dich. Wenn du merkst, es war ein anstrengender Tag, dann leg dich kurz hin. Lies Quran oder mach Dua. Lass dir ein Bad ein oder gehe heiss Duschen. Wenn du das alles aus zeitlichen Gründen nicht schaffst, dann nimm dir wenigstens 2 Minuten in denen du dich einfach nur auf dich konzentrierst und wieder Kraft tanken kannst. Denk immer daran, wir sind alle nur Menschen und keine Maschinen. Dein Mann wird das merken wenn du überanstrengt und überfordert bist. Deswegen versuche es zu vermeiden. Bete deine Gebet, lies Quran und relaxe mal. Dann bist du mit dir selber im Einklang.

3. Zeig ihm wie wichtig er ist
Zeig deinem Mann, dass er dir wichtig ist. Lass ihn spüren, wieviel Wert du auf seine Meinung legst und wie sehr du ihn schätzt. Männer wollen von Natur aus das starke Glied in der Familie sein und wir sollten ihnen zeigen und sie spüren lassen, dass sie es sind.

4. Sei der Fels in der Brandung
Versuche immer für ihn da zu sein. Sein Fels in der Brandung zu sein. So wie er deiner sein sollte. Wenn er von einem stressigen Arbeitstag nach Hause kommt, setze dich mit ihm hin und höre ihm zu. Höre ihm zu solange er reden will. Rede ihm gut zu und bau ihn auf. Und dann, wenn er sich alles von der Seele geredet hat, hat er bestimmt auch die Kraft dir zuzuhören und redet mit dir gerne über deinen Tag. Du wirst sehen, du kannst ihm ganz viel Gutes damit tun, indem du einfach nur da bist und ihm zuhörst wenn er dich braucht.

5. Sei vorbereitet
Wenn er von der Abreit oder von draussen nach Hause kommt, sei vorbeireitet. Hab die Wohnung aufgeräumt, hab das Essen fertig und seh schön aus. Gerade am Anfang einer Ehe wirst du in das Gesicht deines Mannes blicken und sehen, wie glücklich er ist in ein gemachtes Nest zu kommen, inshaAllah.

6. Überrasche ihn
Du kannst ihm zum Beispiel einen kleinen Zettel in die Tasche stecken, die er mit zur Arbeit nimmt. In seine Essens-Dose oder in seine Jacke. Darauf könnte stehen, dass du ihm einen schönen erfolgreichen Tag wünscht, in Gedanken bei ihm bist und ihn schon jetzt vermisst.
Oder klebe ihm einen kleinen Zettel an den Badezimmer Spiegel, damit er sieht, dass du an ihn gedacht hast, wenn er morgens aufsteht. Es kann ja sein, dass er früh zur Arbeit geht und du noch weiter schlafen willst. Diesen Zettel könntest du dann schon abends anbringen. Du wirst sehen wie er sich freut.

7. Hintefrage dich selbst
Wenn ihr Streit habt, hinterfrage dein Verhalten. Schau, was du vielleicht Falsches gesagt haben könntest oder was vielleicht nicht so toll an deinem Verhalten war. Du wirst sicher etwas finden, denn an einem Streit sind immer zwei schuld. Man sollte auch nie die Schuldfrage klären wollen. Habe ich es verbockt oder er? Das sollte nicht wichtig sein. Wichtig ist dann nur, dass ihr euch auch wieder vertragt. Geh zu ihm hin und zeig ihm, dass es dir leid tut, egal was war. Du willst keinen Streit und du willst dich vertragen. Denn Stress und Streit kommt vom Sheitan und ist schlecht!

8. Sei alles in einem
Du kannst für ihn so viel mehr sein als nur eine Frau. Du kannst seine Liebhaberin, seine Vertraute, seine Inspiration, sein Ruhepol, seine Liebe, sein Gefühl, seine Wärme, sein zu Hause, seine Hilfe, seine Heldin, seine Schönheit und sein bester Freund sein. All das kannst du für ihn sein. Du bist nicht nur seine Frau, die für ihn Essen kocht und sich für ihn schön macht. Sei auch die, mit der er mal lachen kann, aber auch mal ernste Gespräche führen kann. Du kannst alles in einem sein. Mal verspielt, mal ernst und klug. Erfülle die Rolle. Deine Rolle als tolle Ehefrau.

9. Gib ihm keinen Grund zur Eifersucht
Als gute muslimische Ehefrau solltest du deinem Mann niemals Grund geben, eifersüchtig zu werden. Manche Frauen machen dies leider absichtlich, weil sie das Gefühl haben wollen, ihrem Mann viel Wert zu sein. Aber das ist falsch, denn dein Mann soll der Meinung sein, dass du nur die Seine bist. Das muss selbstverständlich sein. Es darf kein Grund zur Eifersucht da sein.

10. Hab ein gutes Verhältnis zu deinen Schwiegereltern
Es ist heutzutage nicht immer leicht ein gutes Verhältnis zu seinen Schwiegereltern zu haben. Manchmal gibt es Streit und Gezicke mit der Schwiegermutter, das hört man immer wieder. Wenn das bei dir auch so ist, versuche dies immer zu vermeiden. Selbst wenn deine Schwiegermutter die schlimmste Kratzbürste ist die du kennst, so hat sie dennoch deinen Mann zur Welt gebracht und ihn erzogen. Den Mann, den du liebst. Schon allein deswegen solltest du sie lieben und ehren, egal wie sie ist. Es ist die Mutter von deinem Mann, er liebt sie, also ist es jetzt auch deine Mutter. Bemüh dich um deine Schwiegereltern. Ich bin mir sicher dein Mann wird das lieben.

Ich hoffe euch ein paar gute Tipps gegeben haben zu können. Wenn ihr noch andere Tipps kennt, wäre ich dankbar wenn ihr sie in den Kommentaren schreibt, damit ich sie bei meinem nächsten Artikel einbringen kann, inshaAllah.

8 thoughts to “Meine 10 besten Tipps für die Ehefrau”

  1. MashaAllah möge Der (swt) dich lieben um dessen Willen du mich liebst, amin. Barak Allahu feeki liebes

  2. Salam alaikum

    was vielleicht auch noch gesagt werden sollte:

    Lass dich auch nach längerer Ehe nicht gehen. Leider lassen sich viele Frauen etwas gehen, wenn sie schon länger verheiratet ist, ziehen sich nicht mehr hübsch an, halten sich nicht fit etc. Natürlich kann eine 40- jährige nicht wie eine 18- jährige aussehen, ich plädiere sicherlich nicht für Jugendwahn. Aber auch als „älteres Semester“ kann eine Frau sich fit halten.

    wa salam

  3. muss euch beide richtig loben alle tipps haben mir sehr gefallen und vielen dank, ich möchte auch bald heiraten inshallah, man kann immer dazu lernen und das tue ich auch und durch eure sehr lehrreiche und informative Geschriebe werde ich das auch sehr zu Herzen nehmen und inshallah später eine gute Ehefrau sein, ich finde das es auch sehr wichtig ist, sich freiräume zu gewähren aber klar fürn anfang kann man nicht loslassen, da mag man jede freie minute mit ihm geniessen, ihm immer das Gefühl geben, das er der liebste, schönste und wichtigste im Leben ist und niee das romantische an sich vergessen auch wie du bereits sagtest später Kinder vorhanden sind, sich trotzdem zeit nehmen auch nur für ne kurzen dauer, ich freue mich von euch zu lesen, inshallah.
    liebe grüße wa salam 3aleikom u barak allahu fikon schwestern

  4. wa aleikum salam, ich danke dir erstmal ganz herzlich, dass du dir soviel mühe gibst, mashaAllah. Die Tipps die du noch dazu geschrieben hast sind wie ich finde die passende Ergänzung zu meinen. Ich bin auch sehr sehr anhänglich. Gerade am Anfang meiner Ehe hab ich nichts ohne meinen Mann machen wollen. Luft zum atmen braucht aber jeder, da sollte man schon drauf achten. Es kommt ja auch immer darauf an, wie der Partner ist. Wenn er dann auch anhänglich ist, dann hat man nichts zu befürchten 🙂 Ich dank dir nochmal und hoffe, dass du weiterhin so nützliche Kommentare schreibst 🙂

  5. Salam, liebe Schwester! 🙂

    Sehr schöne Tipps und du hast sie gut erklärt! Möge Gott dich dafür reichlich belohnen und alle, die sich das zu Herzen nehmen – Amin!
    Ich hätte es nicht besser ausdrücken, auch hätte ich keine besseren Tipps geben können. 🙂

    Mir fällt noch ein, dass man dankbar sein soll, egal wie wenig man hat. Alles wird teurer und nicht jeder kann viel Geld verdienen. Und nur weil man sich kein Luxus leisten kann, soll man deswegen nicht den Ehemann runterziehen und ihn als Nichtsnutz beschimpfen. Überhaupt sollten in einer Ehe keine Beschimpfungen stattfinden. Außerdem sollte man ihn möglichst anhalten viel Geld rauszuwerfen. Man soll ihm klar machen, dass man ihn auch ohne irgendwelche Diamantenringe liebt und für einen das größte Geschenk wäre, wenn er mal einen ganz spontan in den Arm nimmt oder ein kleines Gedicht schreibt.

    Da ich grad bei den Beschimpfungen war: Gebe ihm süße Namen, die er gerne hört, außer das klassische „Schatz“, gibts noch weitere, die auch ganz herzig klingen.

    Wenn man Kinder hat, ist es auf jeden Fall nicht immer leicht. Man hat nicht immer Zeit füreinander, deswegen wäre es nicht schlecht wenigstens 1 x in der Woche für einige Stunden etwas gemeinsam zu unternehmen und unter der Woche zu versuchen jede freie Minute schön zu gestalten. Auch sollte man darauf achten, dass vor allem kleine Kinder früh zu Bett gehen, z.B. schon um 8.

    Man sollte weder als Frau noch als Mann darauf warten, bis der Hochzeitstag oder so kommt, damit man erst dann den Tag schön gestaltet. Man sollte jeden Tag besonders machen, z.B. wenn es möglich ist, ihn zur Arbeit zu begleiten oder nach der Arbeit gemeinsam nach Hause zu gehen. Für ihn extra einen leckeren Kuchen backen oder gemeinsam irgendeine Sportart ausüben, die beiden Spaß macht. Fürs Relaxen ein Bad, Massage und einfach mal nur liegen und kuscheln.

    Ich bin ja besonders anhänglich, weswegen ich immer aufpassen muss, dass ich demjenigen Freiraum gebe. Und das rate ich allen anderen auch, z.B. fordere deinen Ehemann auf mal mit seinen Freunden etwas zu unternehmen. Sie können auch nach Hause kommen. Du bereitest das Essen vor und lässt sie dann alleine. Währenddessen kannst du zu deiner Freundin hin oder überhaupt etwas mit deinen Freundinnen unternehmen. Kontakte zu pflege ist wichtig.

    Das waren so meine Gedankesblitze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.