Meine 5 Tipps – So klappt es auch mit deiner Schwiegermutter

Viele Schwestern haben heutzutage Probleme mit ihrer Schwiegermutter. Nicht selten liegt es daran, dass die liebe Schwiegermama sich in alles einmischen möchte und ihrer Schwiegertochter vorschreiben will, wie sie zu leben hat. Aber auch der meist ernorme Konkurrenzkampf zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter kann eine große Rolle spielen. Da es wirklich viele Schwestern sind die ein und die selben Probleme haben, habe ich mir gedacht, schreibe ich euch meine besten Tipps für den Umgang mit der geliebten Schwiegermama auf 🙂

Für alle meine Schwestern die schon verheiratet sind und Probleme mit ihrer Schwiegermama haben oder diese vorbeugen wollen, aber auch für alle Schwestern die mal heiraten wollen sind hier meine Tipps:

1. Zeig Interesse an ihr

Rufe sie regelmäßig an oder gehe sie regelmäßig besuchen. Frag sie, wie es ihr geht und zeige ihr deine Sorge, wenn sie einmal Krank ist. Wenn du merkst das sie traurig ist, dann frage sie was mit ihr los ist. Sei herzlich zu ihr und zeige ihr, dass dir was an ihr liegt. Und wenn dir noch nichts an ihr liegt oder der Streit eure Beziehung so geschadet hat, dann zeig ihr Zuneigung weil sie die Mama von deinem geliebten Mann ist.

2. Zeig ihr, dass du sie brauchst.

Häufig entsteht Streit zwischen Schwiegermama und Schwiegertochter wenn es darum geht wer was besser kann. Denn man braucht es meist garnicht erst versuchen, die Schwiegermutter kann es sowieso besser. Man kann exakt die gleiche Torte backen aber Ihre ist besser. Sie findet den kleinen Krümmel der nicht an der Stelle ist, wo sie ihn gerne haben möchte. Die Schwiegermutter möchte uns am liebsten alles zeigen und alles beibringen. Den Gedanken das wir vielleicht auch selber etwas können oder schon von unseren Mütter zuhause gelernt haben, kommt ihnen meist gar nicht. Wenn die Schwiegertochter dies aber anmerkt und der Schwiegermutter ihrer Meinung nach somit zeigt, dass sie sie nicht braucht und ihre Hilfe abschlägt, kommt es zum Streit. Also meine lieben Schwestern, so schwer es auch manchmal ist, zeigt ihr, dass ihr sie braucht. Auch wenn ihr vieles schon alleine könnt, so kann man schon von den Schwiegermüttern lernen weil sie einfach schon länger auf dieser Erde verweilen als wir 🙂

3. Geh keinen Kampf ein

Ja der gute alte Konkurrenzkampf zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter. Wer hat die bessere Torte gemacht, wer trägt die bessere Kleidung, wer putzt besser… Dabei ist das doch eigentlich völliger Quatsch. Dein Mann wird seine Mutter niemals auf die gleiche Art und Weise lieben wie er dich liebt und anders herum genauso wenig. Denn das ist unmöglich. Also warum kämpfen oder auf den Kampf eingehen? Ihr habt beide inshaAllah einen sehr großen Platz in seinem Herzen. Jeder einen eigenen für sich. Also braucht man nicht kämpfen. Und wenn deine Schwiegermutter es doch tut, denk an meine Worte und tu dies mit einem Lächeln ab. Hauptsache du regst dich nicht auf und bleibst ruhig und zeigst ihr, dass du kein Interesse an einer Konkurrenz mit ihr hast. Du wirst sehen, dann gibt sie irgendwann auch Ruhe.

4. Habe immer Geduld mit deiner Schwiegermutter

Gerade bei der etwas älteren Generation braucht man oft viel Geduld. Ich denke das brauchen unsere Kinder später auch bei uns 🙂  Ältere Menschen, gerade Frauen in den Wechseljahren, sind meist launisch und mit ihrem Leben nicht mehr ganz zufrieden. Ist auch irgendwie klar, sie werden älter, die Falten werden stärker und die Knochen fangen an weh zu tun. Man ist eben nicht mehr 18, wie meine Schwiegermutter immer sagt 🙂

Wenn meine Schwiegermama  dann auch einmal in ihrer Phase ist wo sie alles nervt und sie über alles traurig ist, versuche ich für sie dazu sein und Geduld zu haben. Auch wenn es nicht immer leicht ist stundenlang zu telefonieren oder sich längere Zeit nur negative Dinge anzuhören. Ich kann dir nur raten, bleib geduldig und zeig Verständnis. Lass sie sich einfach bei dir ausreden. Sei da, solange sie dich braucht. Auch wenn du mitten im Gespräch mal die Lauscher abschaltest und nur noch nickst um nicht respektlos zu sein, ist das nicht schlimm. Die Hauptsache ist, du bist für sie da. Auch wenn sie es nicht immer zeigt, im Inneren ist sie dir dankbar dafür.

5. Vermeide Streit zwischen deinem Mann und ihr

Oft kommt der Spruch der Ehefrau: „Jetzt sag du doch auch mal was dazu“. Manchmal verlangen wir bei einem Streit mit der Schwiegermutter unbewusst von unserem Mann, sich auf eine Seite zu schlagen. Klar, wir sind in dem Moment sauer, fühlen uns im Recht und sind dies vielleicht meist sogar auch. Aber ist es deswegen richtig seinen Mann da mit hinein zu ziehen? Ich meine klar, es ist seine Mutter. Es hilft manchmal auch, wenn er einfach in Ruhe mit ihr über die Differenzen redet. Aber wir sollten nie von unserem Mann verlangen sich auf eine Seite zu schlagen. Auch wenn unser Mann selber sauer auf seine Mutter ist und wir vielleicht sogar noch mehr, sollten wir immer versuchen ihn zu motivieren sich wieder mit seiner Mutter zu vertragen. Da hilft schon ein: “ komm schon, Schatz, es ist deine Mama, sie hat dich aufgezogen. Nur weil ich Streit mit ihr habe, sollst du keinen haben. Wir kriegen uns schon wieder ein. Komm, ruf sie an.“ Das das leicht ist sage ich nicht, aber ich denke das ist für alle das Beste. Denn wer will schon Streit in der Familie haben?

Und zu guter Letzt: Nimm es ihr nicht krumm. Sei ihr nicht böse, dass sie eben ist wie sie ist. Schwiegermütter haben oft einen starken Konkurrenzkampf mit ihrer Schwiegertochter, ist ja auch verständlich oder? Erst war man immer die einzige Frau im Leben des Sohnes. Man hat seine Wäsche gemacht und sein Lieblingsessen gekocht. Man war für ihn immer die Beste. Und nun kommen wir daher. Eine neue Frau im Leben des Sohnes, die auf einmal die Erste für ihn ist. Wir haben uns einfach ihren Platz erschmuggelt 🙂 Das dies natürlich und auch ganz normal ist, ist klar, aber für unsere Schwiegermütter nehmen wir ihnen meistens ihrer Meinung nach erstmal den Sohn weg. Der Sohn hat nicht mehr so viel Zeit für sie, schwärmt jetzt über unser Essen und nicht mehr über ihres. Bekommt jetzt die Wäsche feinsäuberlich von uns gebügelt und nicht mehr von ihr…

Sei nicht böse und versuche deine Schwiegermama zu verstehen. Zweifel nicht an dir und sei nicht traurig. Du bist inshaAllah gut so als Frau, wie du bist. Deine Schwiegermutter muss einfach erst damit klar kommen das es jetzt zwei Frauen im Leben ihres Sohnes gibt und das kann manchmal sogar Jahre dauern 🙂 Also bleib locker, zeig Verständnis und fang an sie zu lieben, lieb sie für das, was sie gut macht, nicht für das, womit sie dich aufregt und dir vielleicht sogar manchmal den letzten Nerv raubt. Lieb sie, weil sie die Mama von deinem Mann ist. Du wirst sehen, dann wird schon alles besser werden inshaAllah.

Schwiegermütter wollen einfach immer geliebt und gebraucht werden. Und gerade wenn sie dieses Gefühl des gebraucht werdens nicht mehr richtig verspüren, werden sie oft traurig und lassen es manchmal an uns aus.

InshaAllah konnte ich dir mit diesem Artikel helfen und dir zeigen, wie Schwiegermütter ticken. Ich hoffe das du jetzt an das Thema „Schwiegermama“ viel lockerer gehst und weisst, dass egal was sie sagt, egal wie sie dich nervt oder verletzt, so meint sie es nicht böse. Sie hat vielleicht bloß gerade mit sich selbst zu kämpfen und muss erst verstehen, dass du ihr nichts böses willst und das sie nicht abgeschrieben ist, nur weil ihr Sohn jetzt eine Frau hat.

Und Allah (swt) weiss es am besten ! 🙂

Eure Schwester im Islam

Ps: Hat jemand noch andere Tipps? Würde mich freuen wenn ihr sie in den Kommentaren postet

16 thoughts to “Meine 5 Tipps – So klappt es auch mit deiner Schwiegermutter”

  1. Salamualaykum liebe Schwester,
    habe dein Beitrag gelesen. Auch mein Mann der einzige Sohn seiner verwitwete Mutter.
    Und ich lebe schon seit 12 Jahren mit ihr unter einem Dach. Und es geht mir überhaupt nicht gut dabei. Ich merke langsam,dass ich nicht mehr lache, genervt bin, dass ich oft sinnlose Streitereien mit mein Mann habe,keine privatsphäre,….
    Natürlich bin ich der Meinung dass die Schwiegermutter gut behandelt werden muss,man muss immer für Sie da sein,ihr im Haushalt, Arztbesuch,….helfen.
    Aber ich aus meiner Erfahrung, würde jedem Abraten mit Schwiegermutter zusammen zu leben. Denn das verursacht innerlichen Wut,Enttäuschung .
    Ich selbst am Ende wegen meines Mannes kann ich nix tun, aber ich merke ,dass ich selbst langsam durch dieses zusammen Lrben Depressionen bekomme. Muss ich als eine Muslime,mit meiner Schwiegermutter zusammen leben,ust es meine Pflicht? Habe ich kein Recht auf ein eigenes Leben mit meinen Kindern und Mann??
    Würde mich freuen wenn mir jemand, was dazu schreibt.

  2. salamaleikum liebe schwester umm zahra

    die verhältnisse die du hier geschildert hast verstehe ich gut. lass dir gesagt sein dass es nicht besser wird, wenn ihr miteinander oder direkt nebeneinander wohnt. du wirst immer unter kontrolle stehen. sei du von deiner seite aus lieb und respektvoll aber zeige auch dass du dein eigenes leben hast. erzähl nicht immer alles von dir, sei nicht so durchsichtig. kennst du den spruch: man reicht leuten nur einen finger aber sie nehmen die ganze hand. ich hatte auch jahrelang zu kämpfen bis ich nicht mehr konnte und meinem mann mal die meinung gesagt habe wie ich alles finde mit seiner familie. und das hat nicht nur gut getan sondern er sieht es auch ein. ich tue sehr viel für meine schwiegereltern. nachdem ich mich etwas zurückgezogen habe wurde ich mehr respektiert. halte du jedoch weiterhin immeer telefonisch kontakt, frag nach ihnen!!! ich rate dir dringend davon ab zusammen zu ziehen. ich habe 2 monate bei meinen schwiegereltern gelebt und sie war wegen vielem beleidigt. weil ich nicht früh aufstehe, nicht dies mache, nicht ihre gardinen in meiner wohnung wollte usw!!! total banale sachen. irgendwann bin ich gegenüber meinem mann einfach geplatzt, hab gesagt ich kann nie wieder mit denen zusammen ziehen. nun haben wir schon 2 kinder und umso mehr privatsphäre ich mir gönne, desto mehr wurde ich respektiert. ein oder zweimal musst du aber auch mal sagen wenn dir was ganz deutlich nicht passt. aber bleib ruhig und respektvoll. sie sind nur so weit in deinem leben wie du bzw ihr es zulässt. verletzte sie nicht. und vergiss nicht die sind alt. hab gemerkt dass unsere eltern besonders bei den enkeln immer das bedürfnis haben gebraucht zu werden. bleib fair. aber hab dein eigenes leben und sei kein offenes buch. du wirst nicht ernstgenommen im moment. wenn ihr zusammenzieht dann hast du garantiert kein leben ohne stress mehr. am besten ist der abstand von einem dorf. jeder hat sein eigenes reich am besten. durch den abstand versteh ich mich alhamdulillah seeeeeehr gut mit meinen schwiegereltern und wenn wir uns treffen wissen wir die zeit zu schätzen und es herrscht normalerweise harmonie.
    assalamaleikumwarahmatullah wabarakatu

  3. Assalamu 3alaykum

    Auch ich habe ein extrem grosses problem
    Mit meiner schwiegermutter

    Könntest du mich bitte privat anschreiben
    Auf meine email
    Barakallahu feeki

  4. Salam Alaikum und vielen Dank für diesen Beitrag.
    Ich suche so lange schon nach Lösungen aus islamischer Sicht. Ich bin langsam am Verzweifeln. Ich bin 5 Jahre verheiratet und wir wohnen 5 min. entfernt von Schwiegereltern. Ich besuche sie 2x und manchmal sogar mehr in der Woche, rufe sie fast jeden Tag an, wenn sie aus dem Urlaub zurückkommen koche ich für sie und fülle deren Kühlschrank. Ich bin mit meiner Schwiegermutter wie eine Freundin. Dennoch ist es sehr schwer für mich, da sie mich sehr oft verletzen.

    Sie reden, vorallem wenn ich etwas nicht mitkriegen darf, auf ihrer Heimatsprache obwohl ich anwesend bin! Gestern waren sie bei uns eingeladen und sprachen mit meinem Mann darüber, dass er ein Haus hier kaufen soll und sie teilen das Geld und wir sollen doch zusammenziehen. Meine Meinung interessiert die da gar nicht erst! Ich werde niemals im Leben mit ihnen zusammenziehen können! Ich brauche meine Privatsphäre und ich ertrage es nicht, wenn sie sich in allem einmischen und ich dann Hausfrau spielen muss. Ich bekomme mein 2. Kind und es war schon beim 1. Kind so schwer, dass ich immer so bemuttert wurde. Zudem stört es mich sehr, dass sie immer in ihrer Sprache vor mir reden als würde ich Luft sein! Und dass sie so oft verletzend reden.

    Sie lästern sogar manchmal über meine eigenen Eltern und lächeln meinen Eltern noch ins Gesicht! Meine Mutter denkt, dass sie und meine Schwiegermama sehr gute Freunde sind, aber sie weiß nicht, dass sie schlecht über sie redet. Was soll ich nur tun? Ich melde mich weiterhin und tu so als ob ich meine Schwiegermama brauche und ich bemühe mich ihr eine gute Schwiegertochter zu sein, und sie sagt auch oft dass ich gut bin usw. aber dann sind da immer diese anderen Seiten, wo sie immer nörgelt, dass ich NOCH zu WENIG tue!!! Subhanallah! Zu wenig tu obwohl ich so oft für sie Termine absagte usw.!
    Und jetzt diese Sache mit dem Haus kaufen und zusammenziehen! Was soll ich tun? Was soll ich sagen? Ich hab schon meinem Mann gesagt, dass es niemals in Frage kommt.
    Ich sagte, dann sollen die neben uns ziehen und ich kümmere mich, aber ich will meine eigene Wohnung und eine Tür zwischen uns!

  5. Wa aleikum Salam liebe Schwester,

    hast du die Möglichkeit mit der besagten Cousine mal in Ruhe zu sprechen? Oder ist das ausgeschlossen?

  6. Salam malaikum,
    ich habe eine Frage. Bei mir ist es so, dass die Mutter „Schwiegermutter in spe“ meine Mutter angerufen hat, damit wir uns kennenlernen. Dies haben wir dann auch getan und von seiner Seite und meiner Seite aus war alles in Ordnung, sprich wir können uns eine gemeinsame Zukunft vorstellen. Nun ist es leider so, dass eine angeheiratete Cousine sehr viel „Mist“ über mich erzählt hat und wirklich gar nichts ausgelassen hat. Nun ist natürlich sein Mutter der Meinung, dass ich nicht anständig genug bin für ihren Sohn. Nun haben wir das Dilemma, dass wir beide wollen aber er nicht gegen seine Mutter gehen will.
    Kann man das noch retten?
    Ich würde sie ja persönlich sprechen oder treffen, leider weiß ich nicht wo sie wohnt bzw. meine Eltern haben keine Telefonnummer von ihr. Der Kontakt entstand damals durch die Cousine. Und um alles aus dem Weg zu räumen, warum diese Cousine das getan hat, ist einfach, weil ich damals ihen Bruder nicht heiraten wollte.

    Barak allahu feek für deine Antwort.

  7. Wa Aleikum Salam liebe Schwester,

    ich kann deine Situation gut nachvollziehen. Ich kenne diese Zeiten wo man sich einfach nur provoziert fühlt. Dennoch musst du dich immer fragen:“Ist das jetzt gerade wirklich die Absicht meine Schwiegermutter mich zu provozieren? Oder ist es vielleicht einfach nur ihre Art sich auszudrücken und sich mitzuteilen?“

    Ich habe jahrelang gebraucht um nicht jeden missverständlichen Satz meiner Schwiegermutter als Provokation zu sehen. Weißt du, manchmal meinen sie es auch einfach ganz anders. Mütter brauchen einfach das Gefühl „gebraucht“ zu werden. Es fällt den meisten Müttern sehr schwer ihren Sohn gehen zu lassen bzw. in die Hände einer anderen Frau abzugeben. Wenn du deinen Mann heiratest und ihr zusammen zieht übernimmst du die Aufgaben, die sie bis jetzt hatte. Du sorgst dich um seine Mahlzeiten, sein Essen, seine Psyche etc. Eine Frau hat viele Aufgaben ihrem Mann gegenüber und der Mutter des Mannes fällt es oft schwer zu akzeptieren das der Sohn jetzt eine Frau hat die ihn umsorgt.

    Vielleicht meint sie es gar nicht böse. Es fällt ihr wahrscheinlich einfach nur schwer…

    Wie gesagt ich hatte solche Probleme am Anfang auch häufig. Sogar heute denke ich manchmal noch das meine Schwiegermutter mich provozieren will. Aber ich sage mir immer wieder selber das es einfach ihre Art ist, sie sich Sorgen macht und vielleicht auch einfach die Rolle als „Mutter“ und wichtigste Frau nicht verlieren will. Wenn wir uns in unsere Schwiegermütter hinein versetzten, inshaAllah, dann fällt es uns viel leichter sie zu verstehen. Probier´s mal 🙂

    Gerade im Leben eines jungen Mannes spielt die Mutter eine wichtige Rolle. Wenn dann die Frau in das Leben des Jungens tritt muss die Mutter sich den Platz etwas teilen, denn dann ist sie nicht mehr die einzigste Frau 🙂 Ist nicht so einfach für die lieben Mütter…

    Wa Salam

  8. Salamalaikum meine Lieben!

    Es kommt zwar etwas spät, habe erst jetzt diesen Beitrag gelesen.
    Und ich finde ihn wundervoll. Das geht direkt ins Herz. Vielen Dank dafür.

    Jetzt habe ich auch eine Frage.
    InshAllah wird es jemand von euch lesen und mir Tipps geben.
    Ich bin verlobt und gehe regelmäßig meinen Verlobten, der bei seinen Eltern wohnt, besuchen.
    Mit seiner Mutter verstehe ich mich eigentlich ganz gut, nur es gibt Momente, wenn sie mir etwas erzählt oder ihre Meinung sagt, ich die dann einfach nicht verstehen kann. Und ich dann eine ganz andere Meinung hab.
    Aber mich nicht traue ihr das zu sagen, denn ich möchte nicht blöd da stehen..
    Einmal hab ich mich alleine mit ihr unterhalten und ich habe ihr erzählt, das meine Mutter nach Kosovo fliegt und für eine Woche da bleiben möchte. Dann fängt Sie an : “ Ja ich würde auch gerne mal dahin fliegen, aber dein Mann lässt mich nicht, er kann nicht ohne mich leben.“
    Das hat mich irgendwie sauer gemacht, weil sie mich damit provozieren will.
    Das war nur ein Beispiel denn solche änlichen Sachen sind schon öfters vorgefallen.
    Jetzt meine Frage, wieso machen das die Mütter immer?
    Wieso provozieren Sie uns?
    Ich weiß man sollte sich nicht provozieren lassen, aber es ist sehr schwer das einfach so hinzunhemen und zu lächen.
    Ich freue mich auf eure Hilfe und Tipps.

  9. Habe durch Zufall diese Seite gelesen.

    Ich bin Christin und mein Mann kommt aus Mazedonien. Die meiste Zeit jedoch hat die Familie in Österreich und Deutschland gelebt, sie sind nicht streng gläubig. Zur Zeit leben mein Mann, meine Schwiegermutter, mein Schwiegervater und ich in einer Wohnung zusammen. Mein Mann ist der einzgie Sohn von 7 Kindern, alle Schwestern sind zwischen 36 Jahren und 45 Jahren. Die Situation ist folgendes: Ich gehe alleine arbeiten seid 2 Jahren, gebe mein gesammtes Geld meinem Mann, der leider sehr viel selber verbraucht und der Rest ist für Miete,Essen, Kleidung..usw. für uns vier Personen.Mein Schwiegervater lebt die meiste Zeit mit seiner kleinen Rente in Mazedonien und meine Schwiegermutter bis auf 2 Monate bei uns. Meine Schwiegermutter mit Ihrer Pension plus Ausgleichszulage, verteilt die ganze Pension an alle Schwestern von meinem Mann, die es alle nicht für nötig finden einen guten Mann zu haben der sie versorgt oder wenigstens selber zu Arbeiten , um Geld zu haben. Meine Schwiegermutter schafft es immer wieder meinen Mann davon zu überzeugen, dass es ja seine armen Schwestern sind und er für alle Sorgen muss. Manchmal wenn ich es gar nicht mehr aushalte diese Situation und dann schimpüfe mit meinem Mann, dann wird er wütend und macht mich schlech,( mehr will ich mich dazu nicht äußern). Wie soll ich mich verhalten, manchmal hab ich das Gefühl, dass ich nur eine Sklavin bin für diese Familie, nur eines bin ich mir sicher, dass mich mein Mann liebt, doch ich habe das Gefühl, dass er es selber nicht so haben will, doch er selber keinen Ausweg finden kann. Wie soll ich mich verhalten, ich bin selber Christin und habe selbst weder meiner Mutter noch meiner Schwiegermutter was schlechtes gesagt, doch die finanzile Lage (Mietschulden) durch diese ständigen Geldgaben an die Schwestern macht uns langsam kaputt und eine gemeinsame Zukunft aufzubauen, ist auch fast unmöglich. Ich finde es nicht richtig, dass alle Schwestern meine Schwiegermutter ausnützen, denn ich telefoniere oder bin persönlich bei meiner Mutter und frage nicht um Geld oder jammere wie schlecht es mir geht, denn ich liebe meine Mutter und mache Ihr keine Sorgen jeden Tag. Welchen Rat könnt ihr mir geben, denn diese Familie beruft sich darauf, dass Ihr einziger Sohn für die Eltern verantwortlich ist, aber sonst sehe ich keinen Islamischen Glauben bei dieser Familie, ich bin Christin und mein Glaube ist größer. Vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben, wenns möglich wäre auf meine E-Mail-Adresse.

  10. wa aleikum salam liebe Schwester, also erstmal tut es mir sehr leid das ich dir soooo spät antworte. Ich bekomme hier auf meinem Blog zur Zeit sehr viel Spam und habe dein Kommentar dadurch leider völlig übersehen. Also ich möchte dir inshaAllah erstmal folgendes ans Herz legen: Wahrscheinlich ist es so, wa Allahu allam, das deine Schwiegermutter dich nicht „nur“ als „Schwieger“Tochter sieht sondern auch wie eine eigene Tochter. Gerade wenn du sagst das euer Verhältnis eigentlich gut ist und die stets versucht nett mit ihr zu reden kann es sehr gut sein, dass sie dich so sehr lieb hat (auch wenn sie es vielleicht manchmal nicht so direkt zeigt) das du für sie wie ihre Tochter bist. Was ja auch wenn wir das so betrachten eigentlich nicht schlimm ist, nur wenn du für sie wie eine Tochter bist, erwartet sie von dir, das sie für dich auch wie eine Mutter ist. Das heißt das du sie behandelst wie eine Mutter, ihr sagst wo du hin gehst, was du machst etc.
    Natürlich ist es nicht unbedingt deine Pflicht ihre Sachen wegzuräumen. Gerade von seinen beiden Schwestern nicht. Von den Eltern okay, das ist noch Ehrensache und eigentlich ja auch kein großes Problem denke ich, aber bei seinen Schwestern solltest du vielleicht mit ihnen reden und sagen, dass du ihre Hilfe brauchst etc. Du musst es ihnen ja nicht vorwerfen, aber einfach auf eine nette Art und Weise mit ihnen reden und ihnen sagen das du das alleine nicht mehr schaffst. Insha<Allah werden sie dir dann helfen.
    Ich kann dir nur raten egal was deine Schwiegermutter verlangt, nehm es ihr nicht so übel. Glaub mir, schwiegermütter sagen manchmal Dinge, die sie gar nicht so meinen. Aus Eifersucht oder vielleicht auch aus Annerkennung, Annerkennung die sie für dich hat, aber diese nicht offen zeigen kann.
    Mütter wollen immer die Beste für ihren Sohn sein und das auch bleiben. Solange die Mutter dann ein bisschen mit bestimmen kann wie du dich verhälst und wo du hin gehst, fühlt sie sich sicher.
    Nimms leicht, mit einem Lächeln. Versuch genug Privatsphäre mit deinem Mann zu haben, sodass ihr vielleicht 2 Tage in der Woche euch nur Zeit für euch nehmt. Dann wird dir das vielleicht gar nicht mehr so auffallen das ihr mit ihnen in einem Haus wohnt.

  11. Selam Alejkum liebe Schwestern, ich finde es richtig nett was ihr geschrieben habt und es ist auch richtig so das man die Schwiegermutter respektieren sollte, weil sie erstens ein Mensch ist und zweitens ist sie die Mutter des Mannes….Nun habe ich seid 3 Monate geheiratet und mein Mann ist einzeljunge, seine Eltern und seine zwei Schwestern leben mit uns. Wir kommen im grossen und ganzen sehr gut klar und respektieren und lieb zu ihnen sprechen tu ich ja auch . Aber ist es wirklich so das ich als Schwiegertochter all deren Sachen putzen muss, es ist doch nich ein muss? Ausserdem mag ich es nicht wenn sich meine Schwiegermutter in allen Sachen einmischt, wenn ich zum Beispiel irgentwo hin will, dann frage ich auch immer meinen Mann und gehe auch nie ohne seine Erlaubnis weg, aber ich muss doch seine Mama nicht fragen oder wieso muss sie sich in Sachen einmischen die sie garnichts angehen und die ich selber mit meinem Mann klaeren kann. Was wuerdet ihr machen wenn ihr zusammen in einem Haus mit den Schwiegereltern leben wuerdet?

  12. Salem u alejkum wa rachmatullah wa barakhtu Schwestern im Islam.

    Ich habe auch einen wichtigen Tipp, den Mann beachten sollte, wenn die Schwiegermama, mehrere Söhne hat. Jetzt fragt man sich warum…
    Naja die anderen Söhne heiraten ja auch Frauen, und nun sollte man als Muslima sich nicht in ein Konkurrenzkampf um die Schwioegermutter begeben, …und auch nicht die Schwägerin austechen wollen, audu bilah.

    Denke darann, deine Schwägerinn ist auch deine Schwester im Islam

    alejkum salem

  13. Salamalaikum ! Ich habe das Glück das ich einen richtig guten Mann habe ! Er erzählt seiner Mutter nur das nötigste von mir ! Aber umgekehrt bestelle ich meinen Schwieger Eltern immer Grüße, und frage meinen mann,….. was denkst du was deine Mutter in dieser oder jener Hinsicht gemacht hätte !! Ja, und so sins alle Glücklich ! Alhamdullah

  14. Salam alleikum wr wb,

    mashallah was für ein schöner Beitrag.

    Inshallah, können viele Schwiegertöchter einen positiven Nutzen daraus ziehen.

    Bei mir blieben solche Erfahrungen verwehrt, obwohl ich gerne mal eine Schwiegermutti gerne gehabt hätte. Khair inshallah

    Wasalam alleikum wr wb

    Eure Schwester im Deen

  15. Ja auch wenn man sich nicht immer einig ist die schwieger mama anrufen udn nach ihr fragen ihr mal die kinder bringen zum aufpassen oder sie auch mal nach einem tipp fragen zmbsp beim kochen anrufen fragen wie kann ich das am besten kochen auch wenn man es kann es zeigt ihr bei fragen und proplemen du kommst zu ihr trotz streitereien das wird sie freuen auch wenn sie es nicht zeigt beim tisch abraumen ihr helfen beim aufraumen nach dem essen etc. und ihr oft zeigen das man sie und die familie gerne hat ja und wenn man sie besucht ihr immer was mitbringen eine kleinigkeit meine schwieger mama wohnt leider in Ägypten und hamdullilah haben wir keine propleme zusammen und lieben uns sehr 🙂 inschallah wird alles gut und ihr werdet bald freundinnen werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.